Klimastreik

Autor: BI Lüchow-Dannenberg Themen: Ökologie Repression Datum: 17. Sep 2020 Quelle: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion

Abstract: Liebe Freundinnen und Freunde, wie bereits angekündigt, ist auch im Bereich "Klima" einiges in Bewegung. Bundesweit und bei uns im Landkreis nimmt die Bewegung nach dem Corona Lockdown wieder Fahrt auf. Wir möchten euch auf diesem Wege ein paar Mitmachaktionen vorstellen, die übrigens alle CORONA KONFORM (Abstand halten - Maske tragen) durchgeführt werden.
18. September 2020

KLIMASTREIK - 25.09.2020

Fr. 25.09.2020 - GLOBALER KLIMASTREIK - Mit FridaysForFuture auf die Straßen

Bundesweit sind bisher 295 Demonstrationen angemeldet und damit garantiert auch eine in eurer Nähe.

Die FridaysForFuture Aktiven im Wendland rufen zu einer Demo in Dannenberg auf. WIR SIND DABEI!

KLIMASTREIK - 25.09.2020

Auftakt 12.00h - Marktplatz Dannenberg

Daran anschließend Demozug (ca. 1,5km) mit Abschluss auf dem Marktplatz in Dannenberg

Das BI Büro wird an diesem Tag geschlossen haben.

Wir bieten eine gemeinsame Fahrradanreise zur Demo an. Abfahrt ist um 10.30h in Lüchow - Treffpunkt BI Büro - entlang der Jeetzel bis nach Dannenberg.

Alle Infos und weitere Aktivitäten findet ihr auch hier => https://klimastreik-wendland.de/

Only local images are allowed.23.09. - 28.09.2020 - ENDE GELÄNDE im Rheinland

Im Sommer besuchten uns Eva Töller und Michael Zobel aus der Aachener Region. Beide sind sehr engagiert und vor allem bekannt geworden durch ihre Waldspaziergänge. Wir hatten einen sehr guten Austausch und blieben betroffen zurück, da die Situation vor Ort nach wie vor sehr schlimm ist.

Doch dank der vielen Aktiven in der Region gibt es eine Vielzahl von Aktionen, die auch in diesem Jahr wohl ihren Höhepunkt in der Aktion von ENDE GELÄNDE finden werden. Darüber hinaus gibt es natürlich ganzjährig Aktionen im Braunkohlerevier und es lohnt sich immer dort einmal vorbeizuschauen, denn die Menschen vor Ort brauchen unsere Solidarität!

Die einzelnen Termine aufzulisten würde wohl den Newsletter sprengen, daher geben wir euch hiermit ein paar wichtige Links für weitere Informationen:

In Zeiten wie diese zeigen, wie wichtig starke Regionen sind. Das dachten sich das Team von „Fairrückt“ und der Apfelverein Lemgow / Woltersdorf e. V. und taten sich für die Organisation des 3. Fairrückt-Marktes kurzerhand zusammen. Herausgekommen ist die Veranstaltung „FAIRÄPPELN 2020. Fairrückt-Markt trifft Apfeltag“, die am 27. September im Trebeler Apfel-Kultur-Garten stattfindet.
Regionale Lebensmittelerzeuger präsentieren ihre Produkte und auf dem Programm stehen Mitmach-Angebote, Live-Musik und Apfelsortenbestimmung. Beginn ist ab 11.00 Uhr und der Eintritt ist natürlich frei. (Initiatoren: Christine Rüdel und Hauke Sandfort gemeinsam mit dem Apfelverein Lemgow / Woltersdorf e. V. // Zeitraum: 27.09.2020, 11.00 – 17.00 Uhr // Ort: Nemitzer Straße 3, 29494 Trebel)

Infos => http://www.fairbioregional.nemitzer-heide.de/

06.09. - 26.09.2020 - STADTRADELN im Landkreis Lüchow-Dannenberg

Halbzeit beim Stadtradeln im Landkreis Lüchow-Dannenberg. 956 Aktive radeln derzeit in 136 Teams für das Klima. Ein guter Zeitpunkt, um in Schwung zu kommen und das Fahrrad auch nach der Aktion nicht im Schuppen überwintern zu lassen.

Meldet euch doch einfach noch an, denn jeder Kilometer zählt.
Gerne begrüßen wir euch im Team "BI Umweltschutz Lüchow-Dannenberg".

Zur Aktion => https://www.stadtradeln.de/index.php?&&id=8503

Volksbegehren Artenvielfalt Niedersachsen

Das Volksbegehren hat erste Hürde locker genommen - Mit Volldampf in die zweite Runde: Das Sammeln geht weiter!

45.412 gültige Unterschriften hat die Landeswahlleiterin bis zum 1. August gemeldet. 25.000 Unterschriften braucht es, um den Antrag auf Feststellung der Zulässigkeit zu stellen. Damit es zu einer Abstimmung im niedersächsischen Landtag über das Gesetz kommt, braucht es insgesamt rund 610.000 Unterschriften für das Volksbegehren, die bislang gesammelten Unterschriften zählen dabei mit. Lehnt der Landtag das Gesetz ab, folgt ein Volksentscheid.
Mittlerweile hat die Landesregierung einen Gesetzesentwurf vorgelegt, die den sog. "Niedersächsischen Weg" beschreibt. Die Initiatoren des Volksbegehren bleiben hingegen skeptisch. Der Niedersächsische Weg habe noch deutliche Lücken. Wesentliche Punkte für mehr Artenvielfalt seien nicht im Gesetzentwurf enthalten, sondern sollen durch Verordnungen und Förderprogramme geregelt werden. Diese lägen aber bisher nicht vor. Der Niedersächsische Weg bliebe also eine Blackbox. Die Sammlung geht also weiter, auch um den Druck auf die Politik zu erhöhen.

Unterschreiben könnt ihr an vielen Orten, an denen die Unterschriftenlisten ausliegen. Es gibt allerdings einige Formalitäten zu beachten.

Gerne könnt ihr bei uns im BI Büro unterschreiben oder Unterschriftenlisten bei uns abgegeben.

Infos zur Aktion und den Formalitäten => https://www.artenvielfalt-niedersachsen.jetzt/material/

Es heißt also überall dranbleiben und den Druck aufrechterhalten!
Habt einen schönen Herbst, passt auf euch auf und lasst die Sonne rein.

Sonnige Grüße,

Torben Klages
für die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V.

Only local images are allowed. Only local images are allowed. Only local images are allowed. Only local images are allowed. Only local images are allowed.

Email: newsletter@bi-luechow-dannenberg.de Website: https://www.bi-luechow-dannenberg.de/
Melden Kommentieren